Top
Orte - Der deutsche Kibbutz
fade
6131
paged,page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-6131,paged-2,page-paged-2,eltd-core-1.0,flow-ver-1.3,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1480,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Jalla Prost!

Als sozialisierter Bayer – im Gegensatz zu den wirklich dort Geborenen – ist man ja häufig noch penibler und noch mehr darauf bedacht, Unbayerisches zu enttarnen. Mir beispielsweise sticht jeder Kartoffelsalat mit Majonnaise und nicht mit Gemüsebrühe derart ins Auge, dass ich einen starken Drang...

Als sozialisierter Bayer – i...

Weiterlesen

Templer, Sarona und Liebe durch den Magen

Glatt könnte man sagen ‚Typisch für Tel Aviv‘ – da ist etwas mit einer langen Geschichte, es wird für Jahre und Jahrzehnte vergessen und mit Stacheldraht abgesperrt. Wiederentdeckt, aufpoliert und voila: Tel Aviv erfindet sich neu. Das ist in Kürze die gesamte Historie des alten...

Glatt könnte man sagen ‚Typ...

Weiterlesen

Mein Platz für’s Herz

„Desert Ashram? Klar kenne ich das!“ Nicht nur ich muss sanft lächeln, wenn ich an das kleine spirituelle Hippie-Dorf mitten in der Wüste denke. Der Blick auf die jordanischen Berge, der unebene Wüstenboden mit seinen Rotschattierungen und die schönsten Sonnenuntergänge (und -Aufgänge) bieten die perfekte...

„Desert Ashram? Klar kenne i...

Weiterlesen

Gaumenzirkus auf dem Straßenmarkt

Es könnte nicht israelischer zugehen: Mitten auf der Straße steht ein Auto und blockiert den Verkehr; dahinter hupt es ungeduldig aus den wartenden Vehikeln, während der Fahrer noch kurz mit dem Ladenbesitzer quatscht. „Die Lewinksy Straße ist traditionell eine Einkaufsmeile und bis heute haben sich...

Es könnte nicht israelischer ...

Weiterlesen