Top
Orte - Der deutsche Kibbutz
fade
6131
page-template,page-template-blog-masonry,page-template-blog-masonry-php,page,page-id-6131,eltd-core-1.0,flow-ver-1.3,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1480,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Shalom aus dem sonnigen Israel – Gesine berichtet

Mittlerweile bin ich nun schon über einen Monat hier und habe mich bereits größtenteils eingelebt. Der Arbeitsalltag, die dazugehörigen Aufgaben und der Tagesablauf beziehungsweise Wochenablauf werden normal und somit wundere ich mich kurz nach dem Aufwachen mittlerweile nicht mehr wo ich bin. Doch zu dem...

Mittlerweile bin ich nun schon...

Weiterlesen

What is Tel Aviv for me?

Tel Aviv for me is over 300 days of sun a year; Tel Aviv for me is hitting the beach in november; Tel Aviv for me is going to a bar in flip-flops; Tel Aviv for me is spending 30 minutes a day looking for parking; Tel Aviv for...

Tel Aviv for me is over 300 da...

Weiterlesen

Uri Buri – kleines Lokal, großer Genuss

Der Tipp eines israelischen Freundes führte uns zu Uri Buri in Akko, direkt ans Meer. Nicht im Hafen, sondern in der HaHagana Street. Unscheinbar von außen, schlicht von innen – doch der Eindruck täuscht! Die Sonne taucht das Restaurant durch das Rollo in ein sanftes...

Der Tipp eines israelischen Fr...

Weiterlesen

Süßes Saxophon – Red Sea Jazz Festival

Eilat ist eine merkwürdige Stadt, nicht schön, aber ich fahre trotzdem immer wieder hin. Dabei fühlt man sich eigentlich von der falschen Stadt willkommen geheißen, wenn man nach der langen Fahrt auf der Route 90 durch die Wüste in Eilat ankommt – optisch fängt das jordanische...

Eilat ist eine merkwürdige St...

Weiterlesen

Fattoush – Kleinod an der Hauptstraße

Nach einem Besuch der Bahai-Gärten in Haifa sind wir durch die German Colony gebummelt und just, als das Magenknurren hörbar wurde, zufällig vor dem „Fattoush“ – Sderot Ben Gurion 38 - gelandet. Es sieht auf den ersten Blick etwas esoterisch-verwunschen aus, offenbart sich aber sehr...

Nach einem Besuch der Bahai-G...

Weiterlesen