Top
Künstler, Künstler an der Wand - Der deutsche Kibbutz
fade
6016
post-template-default,single,single-post,postid-6016,single-format-image,eltd-core-1.0,flow-ver-1.3,,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1480,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-dropdown-default,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Künstler, Künstler an der Wand

Imaginary Duck versteckt sich oben links. Das ungeübte Auge würde tausend Mal an dem kleinen Schnabel vorbeischauen, denn die kleine Gummiente hängt weit oben an der Wand, ist gut getarnt und ein bisschen Wandfarbe klebt am Körper. Irgendwie fast frech und ein bisschen arrogant, wie die Ente die Nase rausreckt, so ins Nichts der Luft. Guy Sharett grinst. Der Tel Aviver Tourguide für Graffiti und Straßenkunst liebt die Reaktionen seiner Gäste, wenn die kleine Gummiente entdeckt wird und Erwachsene aufgeregt mit dem Finger auf das Gummitierchen deuten.

Detail-Kunst

Jeden Freitag führt Guy eine interessante Mischung aus Touristen, Einheimischen, Künstlern und Hebräisch-Schülern durch Florentin im Tel Aviver Süden. Guy ist ein Straßenkunst-Profi, er lebt selber in Florentin und spricht sieben Sprachen. Ach ja, auch Hebräisch. Für ihn sind die israelischen Straßenkünstler Eggplant Kid, Murielle Street Art, Dede oder Maya Gelfman hochkarätiges Kunstflanieren. „Die Graffiti-Landschaft ändert sich quasi jeden Tag“, sagt Guy. Es werden ständig neue Graffitis gemalt, gesprüht, schabloniert oder angebracht. „Jede Führung ist auch für mich eine Entdeckungstour“, erzählt er gut gelaunt. Er hat die Regeln der Straßenkunst gelernt, etwa gilt die Regel, dass kleinere Kunstobjekte in größere eingebaut werden. So wird die Suche nach Imaginary Duck noch spannender, es kann sein, dass die Ente an einem Tag in einem Affen-Graffiti ist, um das sich am nächsten Tag etwas Neues rankt.

Florentin

Florentin ist nach dem griechischen Juden namens David Florentin benannt und wurde seit Anfang der 1920er Jahre zum traditionellen  Arbeiterviertel: Schreiner, Schuhmacher, Spengler, alles was laut und staubig ist, drängt sich hier im Süden der Stadt. Noch. Derzeit lässt die Stadtverwaltung die Künstler nur noch in der Hälfte frei schalten und walten. Die andere Hälfte ist bereits elegant – oder im Bau. Und auch die verbleibende Hälfte soll abgerissen werden und die Grundstücke der kleinen, höchstens einstöckigen Gebäude mit windschiefen Dächern, behelfsmäßigen Lösungen und den unebenen Böden in ein hippes, attraktives Pflaster umgewandelt werden. Der Haken: Florentin wird gentrifiziert und für Künstler oder Schreiner nicht mehr zu bezahlen.

Doch noch führt die Tour vorbei an Schreiner-Werkstätten, Schweißern, streunenden Katzen, wir steigen über fragwürdige Lachen hinein in Hinterhöfe, wo Clubs sind, in denen Parties für homosexuelle Palästinenser gefeiert werden und so manche Ecke beißend nach Farben aus den Arbeitsstätten und unangenehmen nach-Nacht-Gerüchten stinkt. Und überall: bunte, aufwändige Straßenkunst.

Graffitologie – Graffiti und Archäologie

Streetart verändert sich, Maya Gelfman etwa hat in ganz Florentin rote Wollherzen in Papprahmen angebracht. Die meisten Wollfäden sind inzwischen gelblich verblichen und nur noch wenige hängen intakt an den Wänden. Und auch Maya ist weitergezogen – sie lebt jetzt in Haifa. So ändert sich die Streetart auf vielen Ebenen und Guy hat immer wieder neue Geschichten zu erzählen, wie etwa die romantischen Bilder von Murielle Street Art, die jetzt viele schmale Wände verzieren und zu romantischem Tanzen unter Sternen einladen.

Und Guy? Hat erst letztens in einer Tour mit vielen Kindern eine Suche nach Imaginary Ducks veranstaltet. Ein Kind fand eine bis dato unentdeckte Gummiente. Auf die zeigt Guy jetzt und freut sich über die Neuentdeckung in der Reihe Künstler, Künstler an der Wand.

 

http://www.streetwisehebrew.com/graffiti.html

https://www.facebook.com/Imaginary-Duck-505967942847910/

https://www.facebook.com/mayagelfman?fref=ts

https://www.facebook.com/im.dede.page/?fref=ts

http://www.muriellestreetart.com/#!puzzle-poems/c1dm

http://www.telavivstreetart.com/#!epk/c1rqi

Jennifer Bligh
Jennifer Bligh